Wanderung auf dem Waldburger Rücken

Wanderung auf dem Waldburger Rücken

Wann

19. September 24    
09:00 - 16:00

Veranstaltungstyp

Eine Tour in die Eiszeit! Der Waldparkplatz bei Krottenbühl nahe Wetzisreute bietet den besten Einstieg.
Die Kraft der Gletscher zeigt sich im Altdorfer Wald am besten auf dem Waldburger Rücken:
Der Rheingletscher mit seinen Ausläufern, den Eisfächern der Argen im Osten und der Schussen im Westen haben den ganzen Wald geformt und den aldburger Rücken bis zu 90 Meter als „Mittelmoräne” über die Umgebung aufgetürmt. Für Geologen ein absoluter Sonderfall, im Volksmund eine „Schanze” die wir auf dieser Tour anschaulich erleben, da wir den Rücken mehrfach queren. Das Bild der Landschaft ändert sich ständig:

Kleine Tobel, tiefe Toteislöcher, alte Wälder, Hochwiesen in den bewaldeten Höhenzügen – Abwechslung pur!
Unterwegs begegnen wir wieder„ Maria an der Schanz”, anscheinend von einem Heimkehrer aus der russischen Gefangenschaft angelegt.
Eine der größten Marienstatuen in Oberschwaben unter freiem Himmel. Nur eines der zahllosen religiösen Symbole im Altdorfer Klosterwald, einer Herzkammer im katholischen Oberschwaben.
Zwischen Maria an der Eich und Maria an der Schanz finden wir Bildstöcke zuhauf, Zeichen der Volksfrömmigkeit aber auch den Klöstern Weingarten und Baindt geschuldet.